Kieferbehandlung: Symptome und Therapie

Eine Kieferbehandlung ist oftmals ein notwendiger Schritt, um Ihre Zahngesundheit zu erhalten. In unserer Praxis führen wir oft Kiefergelenkbehandlungen direkt hier in Dorsten durch. Unsere jahrelange Erfahrung zeigt, dass die Symptome von Kieferbeschwerden oftmals übersehen oder zu spät entdeckt werden. Einerseits liegt dies daran, dass die Symptome oft schleichend kommen. 

Andererseits auch daran, dass das Spektrum von Kieferproblemen sehr breit ist und Schmerzen viele unterschiedliche Ursachen haben können. Was bei Kieferproblemen zu tun ist, auf welche Symptome zu achten ist und welche Therapien sich empfehlen, zeigen wir Ihnen im Folgenden auf.

 

Kiefergelenkprobleme: Das sind die Ursachen

Viele Menschen leiden unter den Folgen von Fehlfunktionen des Kiefergelenks – in der Fachsprache auch craniomandibulärer Dysfunktionen (CMD) genannt. Oftmals wissen die Menschen gar nicht, dass diese Fehlfunktionen ihnen Probleme bereiten. Denn die Symptome kommen oft schleichend und sind nicht immer offensichtlich auf den Kiefer zurückzuführen. Wenn sie unentdeckt bleiben, können Sie jedoch große Schäden anrichten. Zu Probleme kommt es, wenn das Zusammenspiel zwischen Kiefergelenken, Kaumuskulatur und Zähnen nicht ideal funktioniert. Da dabei auch viele Nerven im Kiefer-, Kopf- und Beckenbereich mitspielen, kann es vorkommen, dass die Schmerzen nicht direkt im Kiefer selbst auftreten, sondern z.B. im Becken-Bereich. Bei hoher Belastung können sogar Wirbelsäule-Fehlbelastungen auftreten.

 

Auf diese Symptome sollten Sie achten

Wie erkennen Sie also Kiefergelenkprobleme am besten? Nicht immer sind die Symptome eindeutig. Kopfschmerzen oder Migräneanfälle, Gleichgewichtsstörungen, Ohrenschmerzen, Schmerzen im Gesicht, kognitive Einschränkungen oder Rückenschmerzen können auf Kiefergelenkprobleme hinweisen. Wenn diese Symptome länger ohne spürbare Verbesserung anhalten oder sich gar verstärken, sollten Sie unbedingt mit Ihrem Zahnarzt des Vertrauens sprechen.

 

Kiefergelenkbehandlung: So läuft die Behandlung ab
 

Sind die Symptome eindeutig auf den Kiefer zurückzuführen, können verschiedene Maßnahmen unternommen werden, um sie zu lindern. Eine Aufbissschiene ist normalerweise der erste Schritt zur Schmerzlinderung. Dazu kommen Physiotherapie und Osteopathie. Wichtig ist, dass Ihre Therapeuten eng mit Ihrem Zahnarzt zusammenarbeiten. Nur so kann eine erfolgreiche Behandlung auch tatsächlich gelingen.

Bei unseren praxisinternen Kiefergelenkbehandlungen in Dorsten setzen wir auf eine effiziente Kommunikation mit allen beteiligten Fachkräften. Wir geben Ihnen unsere Empfehlungen zur Behandlung ab und halten mit Ihnen Rücksprache, um sicherzugehen, dass die Behandlung den gewünschten Effekt erzielt. Rufen Sie uns bei Verdacht auf Kiefergelenksprobleme gerne an – wir helfen Ihnen jederzeit weiter!

0
Feed

Einen Kommentar hinterlassen