Was sind die Vorteile einer Laserbehandlung beim Zahnarzt?

Wer an den Zahnarzt denkt, der denkt häufig an das schrille Kreischen eines mechanischen Bohrers. Für viele Menschen ist das mit Abstand der unangenehmste Teil eines jeden Zahnarztbesuches und häufig auch der Auslöser für chronische Angst vor dem Zahnarzt.

Dabei gibt es mittlerweile innovative und wirkungsvolle Alternativen. Auch Zahnärztin Ulrike Krauhausen-Giersbach setzt auf moderne Hightech-Zahnmedizin. Erfahren Sie in diesem Artikel mehr über die Vorteile einer Laserbehandlung beim Zahnarzt.

Der Dentallaser für die Laserbehandlung beim Zahnarzt

Bereits seit den 1990er Jahren wird der Dentallaser vermehrt als Alternative zum klassischen Bohrer eingesetzt. Laserstrahlen sind gebündeltes Licht mit unterschiedlichen Wellenlängen für unterschiedliche Wirkungen.

Ein moderner Laser kann sowohl das chirurgische Skalpell als auch den Zahnarztbohrer völlig ersetzen und bietet dabei eine ganze Reihe an Vorteilen, sowohl für den Zahnarzt als auch für den Patienten.

Die Vorteile einer Laserbehandlung auf einen Blick

Der Dentallaser erreicht eine Präzision, die selbst mit den modernsten Bohrern nur schwer erreichbar ist, da Laser sehr fein sind. Dadurch wird wirklich nur das kranke Gewebe behandelt und gesundes Gewebe geschont. Da weniger gesundes Gewebe betroffen wird, entstehen auch weitaus weniger Schmerzen. Häufig ist eine Behandlung selbst ohne örtliche Betäubung schmerzfrei möglich.

Die Laser arbeiten nicht kontinuierlich, sondern schießen Impulse ab, was den direkten Kontakt und damit mögliche Schmerzen weiter minimiert.

Anders als mechanische Bohrer verursachen Laserstrahlen keine Vibrationen und machen die gesamte Behandlung dadurch ruhiger, leiser und um ein Vielfaches angenehmer für den Patienten.

Gleichzeitig töten Laserstrahlen Bakterien und Viren, was bei der anschließenden Wundheilung hilft und den Heilungsprozess deutlich verkürzt. Auch Schwellungen bleiben häufig aus und eventuelle Blutungen werden durch die kauterisierende Wirkung des Lasers minimiert.

Diese Vorteile machen den Laser zu einer minimalinvasiven, präzisen und schmerzarmen bzw. völlig schmerzfreien Behandlungsalternative zum klassischen Bohrer. Deshalb eignet sich eine Laserbehandlung auch besonders für Angstpatienten, die schon beim Geräusch eines klassischen Zahnarztbohrers an Angstattacken leiden.

Wann wird die Laserbehandlung eingesetzt?

Es gibt unterschiedliche Lasertypen für unterschiedliche Einsatzgebiete. Unsere Zahnarztpraxis in Dorsten zum Beispiel setzt die Laserbehandlung sowohl für die Karies- bzw. Schmerzbehandlung, als auch für die chirurgische Entfernung von Aften und Herpes im Mundraum ein.

Die Laserbehandlung im Vergleich zu älteren Behandlungsmethoden ist weitaus präziser, sicherer, und fördert eine schnellere Heilung. Leider wird diese Behandlungsmethode noch nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen und steht nur als Privatleistung zur Verfügung.

Wenn Sie sich für eine schmerzarme Laserbehandlung interessieren, kontaktieren Sie uns gerne direkt und wir beraten Sie im persönlichen Gespräch.

0
Feed

Einen Kommentar hinterlassen